Klassische Homöopathie

Eine homöopathische Behandlung wirkt nicht nur bei leichten Krankheiten, sie ist bei Krankheiten unterschiedlicher Schweregerade, auch Unfallfolgen, unabhängig vom Alter des Patienten angezeigt.

 

Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine von der Persönlichkeit geprägte Gesundheit, folgerichtig seine individuelle Krankheit. Der / die HomöopathIn erfragt den gesamten Zustand des Patienten anhand von körperlichen, emotionalen und geistigen Symptomen.

 

Körperliche Ebene:

Wie ist der Schmerz, sowie was bessert oder verschlechtert ihn und wann treten die Symptome auf? Wenn man mit Menschen über ihre Leiden redet, wird man schnell feststellen, dass jeder eine andere Art von Schmerzempfinden hat.

 

Geistige Ebene:

Leidet der Patient unter Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Vergesslichkeit, Stress, Schlaflosigkeit oder Alpträumen?

 

Emotionale Ebene:

Welche Verletzungen, Schicksalsschläge wurden in den letzten Jahren erfahren und welche Krankheiten oder Ängste sind seitdem? Anhand dieser speziellen Befragung erarbeitet der / die HomöopathIn das zu diesem Krankheitsbild bzw. Menschen passende homöopathische Heilmittel.

 

Wenn Sie z.B. unter Kopf- oder Rückenschmerzen, Allergien leiden, Schlafstörungen vorhanden sind, eine chronische Müdigkeit oder Ängste ihr Leben beeinträchtigen, können durch die homöopathische Behandlung alle Beschwerden ausheilen.

 

Es gibt in der Homöopathie ca. 2.000 Mittel die in ihrer Heilwirkung akribisch beschrieben sind. Über jedes Mittel sind hunderte Symptome dokumentiert. Deshalb dauert eine Erstanamnese ein bis zwei Stunden.

 

Grundsätzlich verschreibt der / die klassiche HomöopathIn immer nur ein Mittel. Nur das richtig gewählte homöopathische Mittel löst einen Heilprozess aus, da es den Menschen in seiner Gesamtheit erfasst.

 

Somit kann nicht nur die körperliche Krankheit ausheilen oder sich wesentlich verbessern, sondern der Mensch wird seine Gesundheit, und zwar auf allen drei Ebenen, erreichen.

 

Grundlagen

Die Klassische Homöopathie geht auf Samuel Hahnemann und damit auf einer Erfahrung von 200 Jahren zurück. Mehr Informationen finden sie auf der Webseite freie Schwingung meiner Kollegin Renate Biebach.

Social Media

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok