Dosierung

Nehmen Sie einmal drei Globuli C / D 30 und lassen sie diese im Munde zergehen.

Potenzhöhe

Bei allen akuten Krankheitserscheinungen empfehle ich die C / D 30 Potenz.

Sie ist dem Schwingungsverhältnis des Zellbewusstseins am ähnlichsten. Sie kann vom Zellbewusstsein direkt erkannt werden. Potenzen unter der 30ten Potenzstufe wirken rein biochemisch auf den Organismus ein. Die Heilwirkung tritt nicht so schnell und nicht so nachhaltig ein. Ein weiterer Vorteil ist die einmalige Gabe.

Warten

Das Schwierigste nach der Mittelgabe ist das Abwarten.

Dies erlebe ich immer wieder aus Schilderungen meiner Hausapothekenseminarteilnehmer.

Wir sind es so sehr gewohnt in Mengenvergabe zu denken, dass wir versucht sind lieber etwas mehr zu geben.

Durch mehrmalige Gabe wird der Organismus mit Informationen überschüttet, die ihn in seinem Heilprozess sehr behindern können.

Warten Sie! Dann können auch Sie die schnelle, sanfte und dauerhafte Widerherstellung Ihrer Gesundheit erfahren.

Neues Mittel wählen

Sollte ihr gewähltes Mittel keinen Heilprozess auslösen, wählen Sie ein neues, noch passenderes Mittel aus.

Wie lange jeweils gewartet werden muss ist jedes Mal individuell.

Je bedrohlicher, je schmerzhafter eine Symptomatik ist, umso schneller tritt eine Besserung ein.

Sie sollten nie mehr als drei Mittel „ausprobieren“. Sonst kommt der Körper durcheinander.

Greifen Sie dann auf Ihre Homöopathin zurück.

Antidotierung

Das Globuli enthält eine Information, eine Schwingung. Dies wird von materiellen Einflüssen  wie Kaffee, ätherischen Ölen, Kaugummi u. s. w. nicht gestört.

Aufbewahrung der Mittel

Auch durch Hitze, Kälte, Handystrahlung atmosphärische Strahlung im Flugzeug werden die Globuli

nicht beeinflusst. Es gilt: für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Social Media

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok